YOOtheme

Der Gemeinderat ist in Österreich die gewählte Volksvertretung innerhalb einer Gemeinde. Er wird von den Bürgern direkt gewählt. Die Anzahl der Gemeinderäte, wie die einzelnen Personen bezeichnet werden, ist von der Anzahl der in der Gemeinde als wohnhaft gemeldeten Einwohner abhängig. Aus den Reihen der Gemeinderäte wird vom Gemeinderat eine Anzahl von geschäftsführenden Gemeinderäten gewählt. Diese stehen einem Gemeindeausschuss vor, der sich jeweils mit verschiedenen Themen beschäftigt, wie z. B. Raumordnung, Finanzverwaltung oder Kultur. Die Ausschüsse bereiten Anträge für den Gemeinderat vor, die danach im Gemeinderat selbst beschlossen oder abgelehnt werden.

Im Rahmen der Finanzhoheit der Gemeinde wird das Budget vom Gemeinderat beschlossen. Auch in Bauangelegenheiten hat der Gemeinderat ein gewichtiges Wort mitzureden. Er ist Baubehörde zweiter Instanz nach dem Bürgermeister, das heißt Einsprüche bei Bauverhandlungen werden vom Gemeinderat behandelt.

Das politische Geschehen einer Gemeinde wird in Gemeinderatssitzungen bestimmt, wobei der größte Teil öffentlich ist, das heißt jeder Bürger kann zuhören, hat aber kein Mitsprache- oder Stimmrecht. Listenwahl: dabei stellt eine politische Partei oder eine Personengruppe eine Kandidatenliste mit einer bestimmten Reihenfolge auf, die vor der Wahl bekannt gegeben wird. Je nach Stimmenanteil werden die einzelnen Kandidaten in den Gemeinderat entsandt.

 Die Gemeinderäte der Marktgemeinde Oberaich:

Bürgermeister Gerhard Weber

Vizebürgermeister Erwin Gerger

Gemeindekassierin Susanne Kaltenegger

Gemeinderat Bernhard Apfelthaler

Gemeinderat Günter Bojar

Gemeinderätin Rosa Folger-Zöhrer

Gemeinderätin Jutta Huber

Gemeinderat Ing. Martin Högl

Gemeinderätin Christiane Kletzenbauer

Gemeinderat Alois Perl

Gemeinderat Klaus Schmidhofer

Gemeinderat Erich Spath

Gemeinderätin Mag.a Kerstin Stocker

Gemeinderätin Brigitte Wutsch

Gemeinderat Gerald Kugler